Zum Menü
Kontakt
Menü Ansprechpartner schließen
Zum Menü
DE / EN Über uns Services Standort Frankfurt Aktuelles Karriere
Aus der Froschperspektive sieht man herbstlich bunte Bäume und dahinter Hochhäuser, die in den blauen Himmel hineinragen.
Von einer Brücke sieht man den Main und links davon den Westhafen Pier. Dahinter ist der Westhafen Tower, auch das „Gerippte“ genannt, zu erkennen.
Inmitten von modernen Innenstadthäusern ist das große, historische Gutenberg-Denkmal zu sehen.

Wirtschaftsförderung Frankfurt

Ihre kompetente Ansprechpartnerin für den Wirtschaftsstandort Frankfurt am Main

↓ Aktuelles

Aktuelles

Aus der Frankfurter Wirtschaft

Fazit der MIPIM 2024

Frankfurt RheinMain beeindruckt mit erfolgreichem Gemeinschaftsauftritt

Vier Tage voller Gespräche, gemeinsamer Ideenentwicklung und ganz im Zeichen der Zukunft des Immobilienmarktes Frankfurt RheinMain: Seit Dienstag war der Gemeinschaftsstand wieder einer der Hauptanlaufpunkte der diesjährigen Immobilienmesse MIPIM im französischen Cannes. Zahlreiche Besucher und Interessierte nutzten die Gelegenheit, sich in vertrauensvoller Atmosphäre zu den Herausforderungen und Chancen des Immobilienmarktes auszutauschen. Sie konnten bei 18 Standpartnern einen Eindruck gewinnen, warum Frankfurt am Main und die Region auch in herausfordernden Zeiten eine große Anziehungskraft bei Projektentwicklern und Investoren genießen.

Mehr erfahren

Ein Bild der Frankfurter Industrie-Kampagne FFMöglichmacher. Das Bild zeigt vier junge Auszubildende. Ein Schriftzug, der darüber liegt, lautet „Zukunft braucht Nachwuchs – Ausbildung im Fokus“

FFMöglichmacher.de informiert zur dualen Ausbildung in Frankfurt am Main

Onlineplattform vermittelt Einblicke und Orientierung zu Ausbildungsmöglichkeiten in Industrie und Handwerk

Was bringt mir eine Ausbildung in der Industrie oder dem Handwerk? Welcher Beruf passt zu meinen Interessen und Fähigkeiten? Und wie finde ich einen geeigneten Ausbildungsplatz? Auf der Onlineplattform „FFMöglichmacher“ für den Industriestandort Frankfurt finden Ausbildungsplatzsuchende und Eltern nun wertvolle Tipps rund um die Ausbildung und Berufsorientierung in Industrie und Handwerk.

Mehr erfahren

Croowy gewinnt den Frankfurter Gründerpreises 2023

Matching für Hotels und Fluggesellschaften, E-Learning in der schulischen Inklusion und Buchhandlung als Oase des Glücks gewinnen die Preise

Zum mittlerweile 23. Mal wurden die Preisträgerinnen und Preisträger des Frankfurter Gründerpreises verkündet. Wirtschaftsdezernentin Stephanie Wüst zeichnete gemeinsam mit Ansgar Roese, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Frankfurt, die Preisträger des Jahres aus. Insgesamt standen fünf junge Unternehmen und ihre Gründerinnen und Gründer an diesem Abend zur Auswahl. Am Ende hatte die Croowy GmbH die Nase vorn, auf dem 2. und 3. Platz folgten die Diingu GmbH und die Buchhandlung HAPPY. Shabana Mailiki wurde für ihr Life- und Businesscoaching mit einem Sonderpreis der Jury ausgezeichnet.

Mehr erfahren

Das Bild zeigt das Logo des Aktionsprogramms Frankfurt am Start. Die Frankfurter Stadtteilkarte ist auf gelbem Hintergrund abgebildet.

Frankfurt am Start

Das Aktionsprogramm der Wirtschaftsförderung zur Unterstützung der lokalen Gewerbetreibenden

Eine Stadt ist so lebendig wie Ihre Stadtteile – aus diesem Grund initiierte die Wirtschaftsförderung Frankfurt das Aktionsprogramm „Frankfurt am Start“ zur Unterstützung und Förderung des Gewerbes im Stadtteil. Begleitet werden unterschiedliche Punkte wie z.B. Gewerbeschauen und saisonale Aktionen in den Stadtteilen.

Mehr erfahren

Illustration mit dem Schriftzug Masterplan Kreativwirtschaft Frankfurt 2021–2026

Masterplan Kreativwirtschaft

Wegweiser zu einer tragfähigen Post-Corona-Ökonomie: dynamisch, nachhaltig, interaktiv

Mit dem Masterplan und mit Blick auf die Entwicklungen der letzten Jahre will die Stadt Frankfurt am Main eines zeigen: Kreativwirtschaft kann als Zukunftsbranche ein wertvoller Wegweiser aus der Krise sein. In all ihren Facetten zahlt sie wesentlich auf den Erfolg des Wirtschaftsstandortes ein. Die Stadt Frankfurt am Main wird ihren Teil dazu beitragen, um die Kreativwirtschaft nach Kräften zu unterstützen und zu fördern. Wir laden alle Akteure ein, Teil dieses Gestaltungsprozesses zu sein. Für Frankfurt. Creative City.

Mehr erfahren

Blick auf den ExpoReal Messestand der Metropolregion FrankfurtRheinMain

EXPO REAL

Internationale Fachmesse für Immobilien und Investitionen, findet auf dem Gelände der Messe München statt.

Die EXPO REAL bildet das gesamte Spektrum der Immobilienwirtschaft ab und bietet eine internationale Networking-Plattform für die bedeutenden Märkte von Europa, den Mittleren Osten bis in die USA. Das umfangreiche Konferenzprogramm mit rund 400 Referenten bietet einen fundierten Überblick über aktuelle Trends und Innovationen des Immobilien-, Investitions- und Finanzierungsmarktes.

Mehr erfahren

Social Media

Besuchen Sie uns in den
sozialen Netzwerken

Pressemeldungen

Wir halten Sie auf dem Laufenden

Erfolgreiche Ansiedlungen von vier internationalen Unternehmen in Frankfurt am Main

Wirtschaftsförderung Frankfurt unterstützt Unternehmen aus Asien im ersten Quartal 2023

Im ersten Quartal des Jahres 2023 begleitete die Wirtschaftsförderung Frankfurt vier asiatische Unternehmen bei ihrer Ansiedlung in Frankfurt am Main. Die Unternehmen aus den Branchen Chemie, Robotics, Lebensmittelindustrie und Dienstleistungen stammen aus Indien, China und Südkorea. Die erfolgreichen Ansiedlungen zeigen, dass Frankfurt eine nach wie vor hohe Anziehungskraft als internationaler Standort ausübt und in der asiatischen Unternehmenslandschaft hohes Ansehen genießt. Die vier Unternehmen starteten mit einem Stammkapital in Höhe von mehr als zwei Millionen Euro und schufen bereits in der Anfangsphase mehr als 130 Arbeitsplätze in Frankfurt. Ein weiteres Wachstum am Standort ist vorgesehen.

ABS Commerce & Industrial GmbHeine Tochtergesellschaft des in Shanghai börsennotierten und weltweit führenden Hefeherstellers Angel Yeast Co. Ltd, wurde im Januar 2023 in Frankfurt gegründet. Eric Ao, Geschäftsführer der ABS Commerce & Industrial GmbH: „Bei der Standortauswahl hatten wir Frankfurt, Hamburg, Zürich und Amsterdam in Betracht gezogen. Wir haben uns schließlich für Frankfurt entschieden, weil hier eine hervorragende geographische Lage, ein gutes Investitionsumfeld und ein großes Markt- und Entwicklungspotenzial zusammentreffen. Die Wirtschaftsförderung Frankfurt begleitet uns proaktiv während des gesamten Ansiedlungsprozesses und unterstützt uns bei der Beantragung der Arbeitsvisa. Das war ein wesentlicher Faktor für unsere Standortentscheidung.“

Im Februar 2023 wurde die Xpat24 GmbH in Frankfurt gegründet. Die Ansiedlung erfolgte mit Blick auf das starke Wachstum der indischen Community in Deutschland, da vor allem hier lebende indische Unternehmer und Fachkräfte die Zielgruppe des Unternehmens bilden. Xpat24 betreibt eine Plattform für Expats, also indische Bürger, die in meist hochwertigen Positionen außerhalb ihres Heimatlandes eingesetzt werden. Durch technologiebasiertes digitales, persönliches und Online-Marketing bietet Xpat24 der indischen Community Dienstleistungen an, die passgenau auf ihre Expat-Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Auch ein weltweit führender chinesischer Robotics Anbieter konnte 2023 in Frankfurt angesiedelt werden. Seine Produkte werden bereits in der Logistik, von Postbetrieben und E-Commerce Firmen eingesetzt. Spezialisiert ist das Frankfurter Büro auf den Verkauf, die Installation, die Fehlerbehebung und die Wartungsdienste von intelligenten Logistikrobotern.

Wirtschaftsdezernentin Stephanie Wüst: „Die Wirtschaftsförderung hat wieder einmal bewiesen, wie wertvoll ihre Arbeit für unseren Wirtschaftsstandort ist. Als erste Anlaufstelle für Unternehmen, die sich in unserer Stadt niederlassen oder ihren Geschäftsbetrieb erweitern möchten, beantwortet sie Anfragen mit hoher Expertise und begleitet den gesamten Prozess. Sie bietet sowohl bei der Suche nach geeigneten Immobilien als auch bei Visumsanträgen und der Vermittlung hilfreicher Kontakte Unterstützung an, um die ersten Schritte zu erleichtern. Dass gleich vier asiatische Unternehmen zukünftig neu in Frankfurt zuhause sein werden, belegt das internationale Vertrauen in unsere Stadt als attraktiven Wirtschaftsstandort. Wir heißen sie in Frankfurt herzlich willkommen.“

Für Ansgar Roese, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Frankfurt, sind die Neuansiedlungen ein positives Zeichen für die starke Anziehungskraft des Standortes: „Die Neuansiedlung der asiatischen Unternehmen in unserer Stadt zeigt nachdrücklich, dass der Wirtschaftsstandort Frankfurt am Main auch nach Krisenjahren für alle Branchen hochattraktiv ist. Wir freuen uns, dass die Bemühungen der Wirtschaftsförderung so positiv angenommen werden und begrüßen die Unternehmen herzlich in Frankfurt.“  

Beatrice Kaufeler

Beatrice Kaufeler
Projektleiterin Unternehmenskommunikation

+49 69 212 36226
beatrice.kaufeler(at)frankfurt-business.net

Menü schließen Schließen